Kann man eigene Möbel mitbringen?
Sie können Ihr Zimmer mit eigenen Möbeln ausstatten. Lediglich das Bett muss übernommen werden, da das Bett bei Pflegearbeiten der Pflegesituation angepasst werden können muss. Ansonsten können Sie Ihr Zimmer nach Ihren Vorstellungen gestalten.
Was kostet die Telefoneinheit?
Wir haben keine Haustelefonanlage. Jedes Zimmer hat einen eigenen Anschlusszugang und die Bewohner können sich - wie zuhause - einen eigenen Telefonanschluss einrichten lassen. Dies ist wesentlicher preiswerter.
Welche Fernsehprogramme kann man empfangen?
Wir haben eine eigene Satelliten-Hausanlage, mit der die 12 gängigsten Fernsehsender empfangen werden können. Jeds Zimmer hat einen eigenen Antennenzugang. Daneben stehen auch in den Gemeinschaftsräumen Fernsehgeräte zur Verfügung.
Können Haustiere mitgenommen werden?
Dies ist in jedem Einzelfall neu zu entscheiden. Grundsätzlich gilt: Hunde und Katzen können nicht aufgenommen werden. Zum einen wegen der ständigen Versorgung, die durch unser Personal sichergestellt werden müsste, zum anderen, weil wir auch Bewohner haben die Tiere ablehnen, hygienische Belastungen befürchten oder ganz einfach Angst vor Tieren haben. Bei Vögeln oder anderen Kleinsttieren ist je nach Belastung für die Allgemeinheit zu entscheiden. Wenn Sie diesbezüglich Fragen haben, sprechen Sie und an.
Gibt es eine altersgemäße Betreuung?
Wir haben ein umfassendes Betreuungsangebot. Zum einen werden im Rahmen der allgemeinen Betreuung regelmäßig Gruppen- und Einzelangebote gemacht, zum anderen haben wir für Bewohner mit einem gerontopsychiatrischen Krankheitsbild zusätzliche Betreuungsangebote, die speziell auf den jeweiligen Allgemeinheitszustand des Einzelnen abgestimmt werden können. Unser Wohngruppenprinzip ist besonders für Bewohner mit demenziellem Krankheitshintergrund geeignet.
Wie wird mit Wünschen und Beschwerden der Bewohner umgegangen?
Jeder Bewohner hat mehrere Möglichkeiten seine Wünsche oder Beschwerden in den Lebensalltag unseres Hauses einzubringen. Er oder Sie können immer unser Personal ansprechen. Die Heimleitung, die Pflegedienstleitung und die Mitarbeiter des Betreuenden Dienstes sind grundsätzlich für die Bewohner oder die Angehörigen ansprechbar, wenn Probleme gelöst werden müssen oder Wünsche vorhanden sind. Es ist auch möglich über die monatliche Bewohnerversammlung in den Wohngemeinschaften aktiv zu werden. Nicht zuletzt bleibt immer auch der Weg über den Heimbeirat: Die offizielle Vertretung der Bewohner im Hause.
Welche Aufgaben hat der Heimbeirat?
Der Heimbeirat ist die offizielle Vertretung der Bewohnerschaft. Er ist gesetzliche durch das Heimgesetz und die Heimmitwirkungsverordnung geregelt. Unser Heimbeirat besteht bei max. 51 Bewohnern aus 5 Mitgliedern, die sich regelmäßig treffen. Hier werden Veränderungen in der Organisation der Einrichtung und eingegangene Bewohnerwünsche mit der Leitung des Hauses beraten. Der Heimbeirat ist auch bei Anpassungen des Heimentgeltes beteiligt. Er ist dabei über die Notwendigkeit einer solchen Erhöhung zu unterrichten und hat im Vorfeld der Entgeltverhandlungen mit den Pflegekassen eine Stellungnahme abzugeben. Er ist somit an der direkten Entwicklung unseres Hauses beteiligt.